Die Ausbildungskostenversicherung für Flugschüler

Ihre Ausbildung mit dem Ziel die ATPL-, CPL- oder MPL-Lizenz zu erreichen und die damit verbundene medizinische Tauglichkeit sichert Ihnen Ihr zukünftiges regelmäßiges Einkommen und somit Ihren Lebensstandard.

Dieses Risiko haben wir erkannt und minimiert. Unser airconsul - Angebot überzeugt durch erstklassige spezielle Bedingungen:

  • Versicherungsschutz bis zum 44. Lebensjahr möglich! Der Vertrag verlängert sich von Jahr zu Jahr und kann von beiden Seiten zur jeweiligen Hauptfälligkeit angepasst werden.
  • Verzicht auf die Verweisung. Das heißt: Eine anderweitig ausgeübte Tätigkeit nach Lizenzverlust wird nicht auf die Einmalzahlung angerechnet und es wird nicht auf andere Berufe und Kenntnisse verwiesen.
  • Einmalzahlung - keine monatliche Rente, die evtl. entfallen kann!
  • Ein Gutachten über die Fluguntauglichkeit durch eine anerkannte fliegerärztliche Untersuchungsstelle genügt.
  • Einheitliche Prämie für Mann und Frau. Als Risikoprämie wird diese jeweils altersabhängig festgesetzt.

tl_files/uploads/Bilder Spartenuebersicht/Fotolia/Flieger.jpg

Darüber hinaus gelten noch die folgenden Leistungspunkte:

  • Weltweiter Versicherungsschutz.
  • Erweiterte Kriegsklausel (Bundeswehr-, Polizei-, und UNO-Einsätze).
  • Keine überraschenden Klauseln.
  • Keine Nachprüfung durch den Versicherer möglich.
  • Sehr kundenfreundliche Antragsfragen.
  • Sie können Ihre Ausbildungskosten, maximal jedoch € 70.000 versichern.
  • Der Versicherungsschein kann in Deutsch oder Englisch ausgestellt werden.
  • Die Währung kann EURO, CHF, US$ oder GBP sein.
  • Sie können die Beiträge jährlich, halb-, vierteljährlich oder monatlich entrichten. Bei den Letztgenannten allerdings mit einem
    Ratenzuschlag.

tl_files/uploads/Bilder Spartenuebersicht/Fotolia/Tacho Flieger.jpg

Was ist zu beachten?

  • Unser Produktgeber benötigt keine Anschrift in Deutschland bzw. eine Bankverbindung. Sie können weltweit wohnen und arbeiten.

Sonstiges

  • Nach erfolgreicher ATPL-, CPL- oder MPL-Prüfung und Anstellung bei einer Airline (diese darf jedoch nicht auf der „schwarzen Liste“ stehen), stellen wir den Vertrag in eine Loss of Licence-Absicherung für Berufspiloten um. Informieren Sie uns bitte darüber.

Und der Beitrag?

Nehmen wir ein Beispiel für einen 30-jährigen Flugschüler:

Ausbildungskosten

50.000 €

Versicherungssumme Loss of License

50.000 €

Todesfallsumme

25.000 €

Jahresbeitrag

460 €

Die Gesamtprämie erhöht sich gegebenenfalls um die in dem jeweiligen Wohnsitzland anfallende Versicherungssteuer!

Es gelten die Bestimmungen im gültigen Bedingungswerk.

Sie wollen mehr Informationen?

Dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

powered by Werbeagentur Dreibein GmbH